BERÜHRUNGSKOMMUNIKATION - Die etwas andere Körperarbeit

Berührungskommunikation ist das, was wir heute in zunehmendem Maße brauchen, da unsere Welt so berührungsarm geworden ist wie noch nie während der gesamten Menschheitsgeschichte. 350 Millionen Jahre haben die Menschen in Gemeinschaften gelebt, und Körperkontakt war selbstverständlich und fand häufig statt. Seit 5000 Jahren hat das immer mehr abgenommen und ist in unserer modernen Zeit mit allen Annehmlichkeiten der zunehmenden Autonomie und einer immer weiter wachsenden Zahl von Single-Haushalten zur Mangelerscheinung geworden. Die Folgen sind noch nicht abzusehen, aber man kann sie sich ausmalen, wenn man weiß, dass die Haut unser größtes Wahrnehmungsorgan ist. Die Haut hat Schutz-, Abgrenzungs- und Kontaktfunktion für uns als Individuum, und ohne Körperkontakt in liebevoller Zuwendung verkümmern wir emotional und körperlich. Die amerikanische Familientherapeutin Virginia Satir formulierte das so: Vier Umarmungen am Tag braucht der Mensch zum schieren Überleben, acht um gesund zu bleiben und zwölf um spirituell wachsen zu können. Sicher hat uns die bisherige Entwicklung der Menschheitsgeschichte mächtig vorangebracht, aber nun stehen wir am Abgrund der Selbstzerstörung. Geführte Berührungskommunikation ist Bewusstseinserweiterung und aktive Friedensarbeit.
Fang du damit bei dir selbst an!

Termine der Berührungsgruppe und genauere Infos gibt es hier: www.kuschelnest-vi-ma.jimdo.com

Einzel-Ersttermin zum Kennenlernen nach Vereinbarung.